Brigitte Bosche; © Marco Rothbrust

GRETA im Einsatz für die Lehrenden

GRETA steht für eine Bilanzierung der pädagogischen Kompetenzen von Lehrenden.
Im Projekt GRETA wurde ein Modell entwickelt, das alle Kompetenzen abbildet, die für die erfolgreiche Lehre in der Erwachsenenbildung wichtig sind. Kursleiterinnen, Trainer, Dozentinnen können mithilfe von Fragen im "PortfolioPlus" und einem anschließenden Beratungsgespräch ihre Stärken, Fähigkeiten sowie den Bedarf an der eigenen weiteren Professionalisierung analysieren.

Brigitte Bosche vom Forschungsteam GRETA des Institutes für Erwachsenenbildung in Bonn erläutert im Gespräch den Nutzen und die Anwendung dieser Kompetenzbilanzierung.

Das GRETA-Team ist zu erreichen unter: greta@die-bonn.de