Universelles Recht auf lebenslanges Lernen

In der Zusammenfassung des Berichtes heißt es:

"Ein universeller Anspruch auf lebenslanges Lernen, der die Menschen in die Lage versetzt, Qualifikationen zu erwerben und sich weiter- und höher zu qualifizieren. Lebenslanges Lernen umfasst formale und informelle Lernprozesse von der frühkindlichen Erzie­hung  über  die  Grundbildung  bis  hin  zur  Erwachsenenbildung.  
Regierungen, Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie Bildungseinrich­ttungen haben komplementäre Verantwortlichkeiten beim Aufbau eines wirksamen und angemessen finanzierten Ökosystems für  
lebenslanges Lernen."

Die Zusammenfassung des Berichtes sowie der ausführliche Bericht können unter folgendem Link heruntergeladen werden:

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.ilo.org- arbeiten in der Zukunft