Meine Kompetenzen

Rasche Veränderungen kennzeichnen zunehmend den Alltag und die Entwicklung von Menschen und Unternehmen. Informelles Lernen hat spürbar an Bedeutung gewonnen.

Das Wissen um die eigenen Stärken und ein bewusster Umgang mit den eigenen Kompetenzen, unabhängig davon, wie und wo sie erworben wurden, werden zunehmend wichtiger für eine erfolgreiche Bewältigung der beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen.

Ziel der Dokumentation von informell erworbenen Kompetenzen ist die Stärkung der Lernenden, die Förderung von Eigeninitiative und Eigenverantwortung sowie die Motivation zum lebenslangen (Weiter)Lernen.

Weitere Instrumente der Kompetenzbilanzierung

Talentkompass

Der TalentKompass unterstützt Menschen bei der beruflichen Orientierung und Entwicklung. Mit diesem Instrument können die eigenen Kompetenzen, ob in der Ausbildung, im Beruf oder im Privatleben erworben, erfasst werden.
In fünf Schritten begleitet der TalentKompass NRW Sie dabei die eigenen Fähigkeiten, Interessen und Werte zu erkennen, Ziele für den weiteren beruflichen Weg zu entwickeln und einen Plan zur Realisierung dieser Ziele zu gestalten.
Herausgeber des „Talentkompass“ ist das Land NRW.
PDF Downlooad Talentkompass NRW
PDF Download Leitfaden zum Talentkompass NRW für Berater/-innen

Kompetenzbilanz für Migrantinnen und Migranten

Die Kompetenzbilanz des Deutschen Jugendinstitutes ist eine Arbeitsmappe, die mit einer Anleitung zur Reflexion der in Beruf und Familie erworbenen Fähigkeiten und einer Selbsteinschätzung der eigenen Kompetenzen beginnt. Am Ende wird ein Kompetenzprofil erstellt. Die Kompetenzbilanz steht als kostenloser Download zur Verfügung.
Weitere Informationen: DJI, Deutsches Jugendinstitut

Kompetenz- und Berufekarten

Geringqualifizierte, Menschen mit Migrationshintergrund oder mit Beeinträchtigungen haben in Deutschland deutlich schlechtere Bildungs- und Berufschancen – und das, obwohl sie häufig wertvolle Vorerfahrungen und Qualifikationen mitbringen. Um diese schneller erkennen und nutzen zu können, entwickelten Mitarbeiter*innen der Bertelsmann Stiftung verschiedenen Partnern die Kompetenz- und Berufekarten.
Sie können vor allem in der Beratung sehr hilfreich und die Verständigung unterstützen.

Die Karten sind als Box bei der Bertelsmann-Stiftung  erhältlich oder auch in kostenloser pdf-Bastel-Version.

FamCompass

Das „Familienkompetenzen Portfolio“ des Deutschen Jugendinstitutes dient der Bewertung und Anerkennung im Familienleben erworbener Fähigkeiten und Kompetenzen.
Weitere Informationen: DJI, Deutsches Jugendinstitut

hamet 2

HAMET steht für „Handwerklich-Motorischer Eignungstest“, das Verfahren wurde vom Berufsbildungswerk in Waiblingen entwickelt. Es kann in der Berufsorientierung sowie für die berufliche Weiterbildung oder Umschulung genutzt werden.
Weitere Informationen: www.hamet.de

Aktivitäts- und Kompetenzkarten für Bildungs- und Berufsberatung

Diese beiden Kartensets der österreichischen Akademie für integrative Bildung ist zur Unterstützung der Bildungsberatung, in der Berufsorientierung zur Selbsteinschätzung gedacht. Verschiedenste Aktivitäten und Kompetenzen sind auf Graphiken abgebildet. Ziel ist es, Teilnehmende mit geringen schriftlichen und sprachlichen Kompetenzen einen Überblick über wichtige Aktivitäten in ihrem Leben zu geben.
Die Akademie stellt viele Materialien und die Karten als kostenfreie pdf zur Verfügung:
Aktivitätenkarten
Kompetenzkarten