Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein

Erwerbstätige in Schleswig-Holstein, die sich beruflich weiterbilden möchten, können den Weiterbildungsbonus beantragen. 

Förderberechtigte

  • Erwerbstätige in einem Arbeitsverhältnis, aus dem sie Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit erzielen: Der/die Antragsteller/in muss in einem Unternehmen oder einer sonstigen Einrichtung beschäftigt sein.

Nicht gefördert werden Selbstständige, Auszubildende, Beamtinnen und Beamte sowie Beschäftigte in Gebietskörperschaften (Bund, Land, Kommune), in Anstalten des öffentlichen Rechts und in Ämtern.

Förderart

Zuschuss

Fortbildungsbereich

berufsbezogene Weiterbildung

Fördergebiet

Schleswig-Holstein

Voraussetzungen und Hinweise

  • NEU: Die Antragstellung erfolgt ab dem 1. März 2024 ausschließlich online. Wer vom Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein aus dem Landesprogramm Arbeit 2021–2027 profitieren möchte, benötigt für den Online-Antrag ein Servicekonto Plus im Serviceportal des Landes Schleswig-Holstein. Ein Servicekonto Plus kann kostenlos und mithilfe der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises und der Ausweis-App angelegt werden. Antragstellende sind dann authentifiziert und können ihren Online Antrag einreichen, ohne der IB.SH zusätzlich per Post einen Datenbegleitschein zu senden.
  • Weiterbildungseinrichtung mit Sitz bzw. einer Betriebsstätte in SH (sofern keine entsprechende Weiterbildung in SH angeboten wird, schriftliche Erklärung mit dem Antragsformular)
  • Der Zuschuss zur beruflichen Weiterbildungsmaßnahme umfasst bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Seminarkosten.
  • Der maximale Förderbetrag beträgt 1.500 €/pro Antragstellenden und Kalenderjahr.
  • Die Arbeitgeberin/der Arbeitgeber beteiligen sich zu mindestens 60% an der Finanzierung der förderfähigen Gesamtausgaben.
  • Der Antrag wird vier Wochen vor Beginn der Weiterbildung eingereicht. 
  • Gefördert werden ausschließlich Weiterbildungsveranstaltungen ab 16 Zeitstunden einschließlich pädagogisch begründeter Pausen.
  • Die beantragte Weiterbildung endet bis spätestens 31.12.2028. In Abhängigkeit von der Inanspruchnahme des Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein und des insgesamt zur Verfügung stehenden Budgets kann die Förderung auch vor dem 31.12.2028 beendet werden.

Fördergeber

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes SH

Kontakt

Die Beratung erfolgt über das Beratungsnetz Weiterbildung.

Zuständige Stelle für die Antragstellung in Schleswig-Holstein:
Investitionsbank Schleswig-Holstein
Postadresse: Investitionsbank Schleswig-Holstein, 24091 Kiel
Besucheradresse: Investitionsbank Schleswig-Holstein, Zur Helling 5-6, 24143 Kiel 
Tel.: 0431 9905-2222  
E-Mail: foerderprogramme@ib-sh.de
Webseite und Antragsformulare:A3 Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein | IB.SH (ib-sh.de)

Zusatzinformationen:

Informationen auf der Seite der Landesregierung:
Weiterbildungsbonus SH